top of page

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und rituelle Gewalt

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und ritualisierte Gewalt

«50 Voices of Ritual Abuse»



50 Überlebende ritueller Gewalt kommen zu Wort. Sie bezeugen, dass rituelle Gewalt und Mind Control real sind.

Eine große Gruppe von Überlebenden erheben ihre Stimme und berichten von ihren grausamen Erfahrungen.


Die Testimonials werden bereits seit dem 19. August 2023 auf der Internetseite www.50voices.org und auf den SocialMedia Plattformen wie YouTube, Facebook, Odyssee, Rumble, Bitchute und Telegram gezeigt. Jede Woche kommen neue hinzu.

Betroffene aus den USA, Australien, Neuseeland, Deutschland, Schweiz, England, Niederlande, Belgien und Italien sprechen von Taten, die alle ein gemeinsames Muster der Gewalt erkennen lassen und offenbaren, dass es sich hierbei um ein globales Phänomen handelt.


Opfer von organisierter und ritualisierter Gewalt werden oft in Familienstrukturen mit okkulten Glaubensvorstellungen hineingeboren oder sie werden bereits im Kindesalter von aussen den Täterkreisen zugeführt und sind meist über Jahre hinweg dieser Gewalt ausgesetzt.


Mit dem Projekt «50 Voices of Ritual Abuse» möchten Betroffene die Öffentlichkeit über das Phänomen der ritualisierten Gewalt informieren und der unsachlichen und diskreditierenden Berichterstattung über «Satanic-Panic» und False Memory entgegentreten.


Kommentare


bottom of page