CARA – Care About Ritual Abuse

Gemeinnütziger Verein, der auf christlichen Grundwerten basiert, politisch und konfessionell neutral arbeitet und sich durch Spenden finanziert. Der Verein CARA ist in allen deutschsprachigen Kantonen als gemeinnützig und steuerbefreit anerkannt.

Adresse

Verein CARA | CH-9050 Appenzell | Jakob-Signer-Strasse 12

www.verein-cara.ch | info@verein-cara.ch

INTENSIONS

Donnerstag, 9. Januar 2020

19:00 Uhr - 21.30 Uhr

Kulturzentrum Casino

Poststrasse 9

9102 Herisau

TREFFEN

Im Gespräch mit:

• Ruth Mauz, Theologin, Präsidentin CARA

• Dr. Michael Grossklaus, Psychologe

• Überlebende Ritueller Gewalt

Programm

• Filmausschnitte
   aus dem Dokumentarfilm ParallelWELTEN

• Informative Kurzbeiträge

• Austausch und Perspektiven 

Anmeldung Intensionstreffen 9. Jan. 2020

Zielgruppe (Teilnehmerzahl beschränkt) 

• Personen, die bereits mit dem Thema oder mit
   Betroffenen Ritueller Gewalt konfrontiert sind.

• Personen, die durch ihre Tätigkeit oder Stellung
   besonders an vertieftem Einblick interessiert sind.

Kosten Kollekte zur Deckung der Unkosten

 

Anmeldung (Teilnehmerzahl beschränkt) 

• Anmeldung bis spätestens 15. Dez. 2019

PROGRAMM

  • Ruth Mauz, Theologin, Präsidentin Verein CARA
    «Rituelle Gewalt – es geht um Kinder»

  • Dr. med. Werner Tschan, Facharzt für Psychiatrie
    «Rituelle Gewalt – mitten uns? Aufarbeitung und Bewältigung»

  • Interview mit Überlebender Ritueller Gewalt

  • Filmausschnitt aus der Doku «ParallelWELTEN»
    über polizeiliche Ermittlungen

Eintritt gratis.

Kollekte zu Gunsten Opfer Ritueller Gewalt.

Büchertisch mit dem Sammelband «Das Schweigen brechen» und diverser Fachliteratur. 

Anmeldung St. Gallen am 05. März 2020

GEWALT

INFOVERANSTALTUNG

Donnerstag, 05. März 2020

19:00 - 21:00 Uhr

 

MIGROS Klubschule

Historischer Saal, 1. Stock

Bahnhofplatz 2

9001 St. Gallen

Mit Stimmen aus:

• Therapie

• Politik

• Polizei

Überlebende brechen das Schweigen.

ORGANISIERTE RITUELLE

Realität oder Täuschung?

 

GEWALT

ORGANISIERTE RITUELLE

Einblick in finstere Parallelwelten

TAGESSEMINAR

Samstag, 04. April 2020

09:30 - 16:00 Uhr

 

MIGROS Klubschule

Zimmer 121, 1. Stock

Bahnhofplatz 2

9001 St. Gallen

Leitung: Ruth Mauz,

Theologin, Präsidentin,
Verein CARA

Referentin: Sabine Weber, Ausstiegsberaterin am Trauma-Hilfezentrum München

Tagesseminar 

  9:30 Uhr - 16:00 Uhr 

 

Themen 

  • Einblick in die Welt Ritueller Gewalt

  • Das Leben im Kult
    Ein Erfahrungsbericht

  • Folgen wiederholter Gewalt
    Dissoziative Identitätsstörung

  • Wege und Irrwege in Therapie und Begleitung

  • Erkennungsmerkmale
    Bei Kindern und Erwachsenen

  • Ausstieg aus der Welt Ritueller Gewalt

  • Aussagen bei der Polizei
    Schwierigkeiten und Chancen

  • Das Leben danach

Anmeldung Tagesseminar am 04. April 2020