Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung gegen rituellen Missbrauch und organisierte Gewalt 

CARA – Care About Ritual Abuse

Gemeinnütziger Verein, der auf christlichen Grundwerten basiert, politisch und konfessionell neutral arbeitet und sich durch Spenden finanziert. Der Verein CARA ist in allen deutschsprachigen Kantonen als gemeinnützig und steuerbefreit anerkannt.

Adresse

Verein CARA  |  CH-8605 Gutenswil  |  Tomenrain 20

www.verein-cara.ch  |  info@verein-cara.ch

Impressum & Datenschutzerklärung
 

© 2020 by Verein CARA - Sajetta Team GmbH

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Vielen Dank für das Abonnement!

Beitrag im Westdeutschen Rundfunk



Eine SRF-Doku über satanistische Verschwörungstheorien sorgte in den letzten Monaten in der Schweiz für Kontroversen und löste in der Folge einige Artikel in weiteren Medien aus. Das es sich dabei lediglich um eine von mehreren Sichtweisen zum Thema "Organisierter Ritueller Gewalt " handelte, zeigt folgendes Feature des Westdeutschen Rundfunk. Es ist eine differenzierte Herangehensweise an ein schwieriges Thema.

Radio-Beitrag: Kinderfolter - Sexuelle Gewalt in organisierten und rituellen Gruppen Dok 5 - Das Feature 18.10.2021 >>


In der Einleitung zum Breitrag heisst es: «Wie ist es als Kind in Sekten ausgebeutet zu werden? Für Rituale? Für sogenannte Kinderpornographie und -prostitution, ohne dass es jemand merkt? Das klingt wie ein Verschwörungsmythos. Doch was Überlebende berichten, hält die Autorin Beate Hinrichs aus guten Gründen für glaubhaft.»