top of page

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und rituelle Gewalt

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und rituelle Gewalt

Beitrag im Westdeutschen Rundfunk



Eine SRF-Doku über satanistische Verschwörungstheorien sorgte in den letzten Monaten in der Schweiz für Kontroversen und löste in der Folge einige Artikel in weiteren Medien aus. Das es sich dabei lediglich um eine von mehreren Sichtweisen zum Thema "Organisierter Ritueller Gewalt " handelte, zeigt folgendes Feature des Westdeutschen Rundfunk. Es ist eine differenzierte Herangehensweise an ein schwieriges Thema.


In der Einleitung zum Breitrag heisst es: «Wie ist es als Kind in Sekten ausgebeutet zu werden? Für Rituale? Für sogenannte Kinderpornographie und -prostitution, ohne dass es jemand merkt? Das klingt wie ein Verschwörungsmythos. Doch was Überlebende berichten, hält die Autorin Beate Hinrichs aus guten Gründen für glaubhaft.»

86 Ansichten
bottom of page