top of page

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und rituelle Gewalt

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 

gegen organisierte sexualisierte und ritualisierte Gewalt

7 Jahre. 2200 Fälle. 9 betroffene Kantone.



7 Jahre. 2200 Fälle. 9 betroffene Kantone. Und unzählige Länder, weltweit. Kriminelle teilen auf der für alle zugänglichen Internet-Plattform GigaTribe pädopornografisches Bildmaterial. Sie verstecken sich dabei hinter Pseudonymen. «NinjaTurtle» ist nur eines davon.

Frühjahr 2022. Nach 7 Jahren wird die Operation NinjaTurtle abgeschlossen. Es geht um die Verbreitung von pädopornografischem Material über die Plattform GigaTribe. Eine gemeinsame Operation der Kantonspolizei Aargau und fedpol.

Zurück an den Anfang. 2013 hat fedpol erste konkrete Hinweise dafür, dass eine im Aargau wohnhafte Person auf der Plattform GigaTribe illegales pornografisches Material verbreitet. GigaTribe verspricht unkompliziertes und unbegrenztes Austauschen von Dateien über das Internet – «private and secure file sharing» lautet ihr Slogan. Und das anonym. Daten austauschen: Das klingt erstmal harmlos. Und einfach. Harmlos ist es ganz und gar nicht. Aufgedeckt werden weltweit unzählige Dateien und Profile. Wer steckt hinter dem Pseudonym «NinjaTurtle»? Bekannt ist wenig; aber der Standort ist klar: der Kanton Aargau...


Commentaires


bottom of page