Betroffene

Bereits als Kinder werden sie Opfer Ritueller Gewalt und damit meist auch Opfer von Pädokriminaltät. Die Täter machen Riesengewinne. Anders geht es den Opfern: infolge der extremen Traumatisierungen sind sie im Erwachsenenalter oft nur beschränkt arbeitsfähig und leben in der Regel am oder unter dem Existenzminimum. 

 

Aus Spenden werden Betroffene kurzfristig und gezielt unterstützt.


Beispiele:

- Tage der Erholung
-  Spezielle Anschaffungen, die wichtig sind und das ordentliche Budget übersteigen
-  Beitrag an Traumatherapie, die von der Krankenkasse nicht übernommen wird
-   .........


Herzlichen Dank!

Fritz Bamert, Präsident Verein CARA

Bank:

Raiffeisenbank Wasserschloss
Unterriedenstrasse 1
5412 Gebenstorf

 

IBAN: CH35 8069 0000 0048 9427 1 

BIC/Swift Code: RAIFCH22690

 

Gerne senden wir Ihnen eine Spendenbestätigung.

Einzahlungsschein

Interessenvereinigung zur Aufklärung und Vernetzung 
gegen rituellen Missbrauch und organisierte Gewalt 

© 2020 by Verein CARA - Sajetta Team GmbH

CARA – Care About Ritual Abuse

Gemeinnütziger Verein, der auf christlichen Grundwerten basiert, politisch und konfessionell neutral arbeitet und sich durch Spenden finanziert. Der Verein CARA ist in allen deutschsprachigen Kantonen als gemeinnützig und steuerbefreit anerkannt.

Adresse

Verein CARA  |  CH-8605 Gutenswil  |  Tomenrain 20

www.verein-cara.ch  |  info@verein-cara.ch